Halteverbotszone beantragen Köln

Halteverbotszone in Köln beantragen

In Nordrhein-Westfalen ist Köln die derzeit bevölkerungsreichste Stadt, gleich nach München oder Berlin. So ist Köln gleichzeitig eine Wirtschafts- und Kulturmetropole mit Millionen von Einwohnern.

Und das wundert nicht, denn in Köln lebt es sich absolut hervorragend. Und so ziehen jährlich hunderte Menschen in das schöne Köln, dort wo der Karneval sein Zuhause hat und zahlreiche Sehenswürdigkeiten die Stadt prägen.

Nicht nur ein Besuch lohnt sich in der schönen Stadt, auch das Wohnen und Arbeiten gestaltet sich dort für viele als die ideale Wahl.

Wer umziehen will und in Köln an den vielen Events und Veranstaltungen teilhaben möchte, der muss sich um viele Dinge kümmern. Unter anderem auch um Kleinigkeiten, die später zu einem großen Problem werden können. Dazu zählen auch Parkplätze, die für Gäste oder Transportunternehmen benötigt werden.

Die Stadt Berlin von oben

Halteverbot beantragen in Köln – Planen Sie Ihren Umzug richtig

Events, Veranstaltungen, Umzüge und vieles mehr gehört in die Stadt Köln. Ein heiterer Trubel mit dichter Verkehrslage. Und wenigen Parkplätzen.

Wer also etwas Bestimmtes in Köln planen will, der wird sich auch um freie Parkplätze kümmern müssen. Vor allem bei Umzügen sollte man sich die Fragen stellen, wo denn der Transporter parken kann und wo etwaige Zwischenlagerungen möglich wären.

So kann man nun entweder versuchen, die Nachbarn einzeln dazu zu bewegen, ihre Fahrzeuge am Umzugstag woanders abzustellen, oder aber Sie beantragen direkt eine offizielle Halteverbotsstelle in Köln für den Umzugstag.

Alles andere könnte Ihnen viel Zeit, Nerven und womöglich auch Anzeigen kosten. Hinzu kommt, dass wiederrechtlich abgestellte Fahrzeuge auch abgeschleppt werden können. Mit einem offiziellen Halteverbotschild umgehen Sie dieses Risiko.

Gesetz und Vorschrift für Köln Halteverbote

Einige scheinen immer noch in dem Glauben, dass sie bei Umzügen oder Veranstaltungen automatisch das Recht haben, in umliegender Umgebung parken zu dürfen. Und das auch noch über einen längeren Zeitraum, inklusive Blockaden von Zufahrten.

Das ist jedoch nicht korrekt und so gibt es auch in Köln diverse Vorschriften zum Thema Halteverbot. Wer Güter transportieren möchte oder einen Stellplatz für Transportwagen benötigt, der braucht eine Genehmigung für einen Parkplatz.

Wichtig ist, dass Sie sich möglichst zeitnah, etwa zwei Wochen vorher, um eine solche Lizenz bemühen. Andernfalls könnten Sie gegen etwaige Vorschriften verstoßen, was Sie teurer kommt, als eine einmalige und einheitliche Gebühr auf 123Parkplatzfrei.

Halteverbot bei den Kölner Straßenverkehrsbehörden einholen

Genehmigungen der Straßenverkehrsbehörden sind auch in Köln notwendig, um seine Transporter oder die Fahrzeuge seiner Gäste einer Veranstaltung abstellen zu können.

Die Beantragung sollte möglichst rechtzeitig erfolgen und nicht etwa erst einige Tage vor Termin. Besser ist es, mindestens zwei Wochen zuvor damit zu beginnen, die Daten an die zuständige Behörde zu übermitteln.

Daten wie Anschrift und Adresse, Name und Dauer der Parkplatznutzung müssen eingetragen und abgesandt werden.

Dann erhalten Antragssteller ein passendes Schild, welches das Halteverbot für andere Fahrzeuge kennzeichnet. Zu sehen ist außerdem das Datum mit Uhrzeit, für das das Halteverbot gilt.

Die Stadt Berlin von oben

Ihre Vorteile bei einer Beantragung eines Halteverbotes in Köln

Zum einen müssen Sie sich als Manager eines Events oder eines Umzuges nicht selbst um den Papierkram kümmern, andererseits gehen Sie auf Nummer Sicher, Ihre Fahrzeuge nicht widerrechtlich irgendwo abzustellen. Dies ist schnell einmal passiert.

Ebenso können sich folglich Anwohner nicht mehr an den Transportern stören, bzw. können keine rechtlichen Schritte gegen Sie einleiten. Bürokratie und der zugehörige Aufwand werden vollständig von 123Parkplatzfrei übernommen, Sie haben lediglich eine entsprechende Gebühr zu entrichten, die sich an Ihrem Ort orientiert.

123Parkplatzfrei als Ansprechpartner für Ihr Halteverbot in Köln

Ein Halteverbot in Köln zu beantragen ist demnach gar nicht so schwer, wie Sie vielleicht meinen. Es ist sogar ziemlich einfach, denn wir übernehmen alle weiteren Schritte.

Am Umzugstag brauchen Sie dann nichts weiter tun, selbst das Aufstellen des Halteverbot-Köln Schild übernehmen wir für Sie. Jetzt können Sie entspannt diese Plätze nutzen.

Sofern es eine andere Stadt als Köln betrifft, in der Sie umziehen oder ein Event ausrichten möchten, können Sie uns ebenfalls gerne kontaktieren.

Auch in den Städten Berlin, München, Stuttgart und Weitere sind wir Ihr Ansprechpartner, wenn es um Halteverbotsplätze geht.

Jetzt Halteverbotszone beantragen